Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DAS Kreuzfahrt FORUM für Familien von www.kids-on-cruise.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 12. Februar 2016, 17:34

Diva Innenkabine 4471 Betten

Wer weiß ob man die unteren Betten auf der Diva in den Innenkabinen (Kabine 4471) zusammenstellen kann??

Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

2

Samstag, 13. Februar 2016, 19:16

Ich weiß es leider auch nicht besser, aber Deck 4 ganz hinten, nicht unbedingt die beste Wahl, und da die "diva" Baugleich der "bella" könnte es sein, dass die Betten nicht zusammen schiebbar sind....

hier eine Beurteilung von den WU´s von der bella, aber das hast du bestimmt schon selbst heraus gefunden.


4471


Wir hatten AIDA Vario gebucht und das Pech, die Kabine 4471 zu bekommen. Bei der Kabine handelt es sich um eine Kabine, die für 4 Personen gedacht ist. Die Kabine hat getrennte Betten mit oben liegenden Pulman-Liegen. Die Kabine liegt im Heck des Schiffes, direkt über den Schiffsschrauben. Es herrscht ein permantes Motorengeräusch. Beim An- und Ablegen jedoch ist - bedingt durch die Seitenstrahlruder - die Geräuschentwicklung so groß, dass an Schlaf nicht mehr zu denken ist. Alles in der Kabine vibriert. Diese Kabine ist absolut nicht zu empfehlen. Ein mal und nie wieder Vario, dafür ist der Urlaub zu kostbar. Eine Umbuchung auf eine andere Innenkabine auf einem anderen Deck hätte pro Person und Tag 15 € gekostet - Unverschämtheit von AIDA. Ich frage mich, weshalb andere freie Innenkabinen nicht belegt werden und man statt dessen in so einer lauten Kabine untergebracht wird. Da bleibt das sprichwörtliche AIDA-Lächeln schnell zu Hause.
Lieben Gruß Nickel :FCK:




Vietnam & Malaysia ab Singapur

3

Samstag, 13. Februar 2016, 21:52

Ja, das habe ich schon gelesen... es ist mir so wichtig, da wir ein Kind dabei haben... die Kabine selbst wäre ok für mich, wenn wir nur die Betten zusammenschieben könnten.
Grüße Tanlou

Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

4

Sonntag, 14. Februar 2016, 08:18

Mal so ein paar Ideen, wie Ihr das Problem trotzdem in Griff bekommen könnt:

Einer von Euch Erwachsenen schläft auf einem der oberen Betten. Das Kind (ich weiß nicht, wie alt es ist), bekommt ein unteres Bett. Dann kann es schon nicht mehr so tief (aus dem Bett) fallen, falls Ihr Euch deshalb Sorgen macht.

Falls es sehr klein ist, könnte man mit Decken so was wie einen Schutzring bauen, dass es nicht bei der ersten Drehung nach draußen fällt. Oder es schläft zwischen einem Erwachsenen und der Wand, wird halt ein bisschen eng. Abhängig auch von Kindgröße.

Fahrt Ihr mit dem Auto und/oder Zug (Ab- bzw. Abreise)? Dann gibt es keine Probleme bezüglich eventuellem Übergepäck. Man könnte also ohne Probleme eine zusätzliche Reisetasche mitnehmen, in die man eine zusammengerollte Luftmatratze gibt. Man kann solche Teile auch mit dem Mund aufblasen, ist zwar etwas mühevoll, geht aber (ggf. Campingluftpumpe aus Gummi mit einpacken, falls vorhanden). Die Luftmatratze (bevorzugt Campingmatratze, müssten etwas größer und aufgeblasen dicker sein, da man auf ihnen schlafen können sollte) könnte man zwischen die zwei unteren Betten legen, und zwar so dass sie an dem Bett näher liegt, in dem das Kind alleine schläft. Fällt es aus dem Bett, landet es etwas weicher. Und Ihr könnt ruhiger in den zwei anderen Betten (einer oben, einer unten) schlafen.

Man lässt das Kind vonvornherein auf der Luftmatratze am Boden schlafen, ggf. mit Wolldecken außen herum als Ring. Man muss halt dann als Erwachsener beim Insbettgehen oder beim Aufstehen darauf achten, nicht versehentlich auf das Kind zu treten. Zugegebenermaßen etwas kompliziert, müsste aber machbar sein.

Falls sich eines der Betten doch bewegen lässt, dann könnt Ihr die Matratze ja in ihrer Reisetasche lassen. Falls das Auto zur Anreise benutzt wurde, und das Gepäck rechtzeitig genug vor dem Ablegen bei der Kabine ist, könntet Ihr die Reisetasche mit Matratze noch vor dem Ablegen wieder von Bord bringen (ins Auto verstauen). Oder umgekehrt, Ihr seht Euch die Kabine an, sobald Ihr es könnt. Falls die Matratze nötig wird, dann holt Ihr noch die zusätzliche Reisetasche aus dem Auto und gebt die zusätzlich als Gepäck ab.

Ich drück Euch trotzdem noch die Daumen, dass sich zumindest eines der zwei unteren Betten bewegen lässt, so dass man beide Betten zusammen schieben könnte.
Viel Glück!
L. G. :tipper:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Fernweh« (14. Februar 2016, 08:26)


Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

5

Sonntag, 14. Februar 2016, 08:40

Wir hatten bei unserer letzten tour ein PopUp reisebett dabei, für Kinder bis 4 Jahren ca.

Die brauchen kaum Platz und es ist schon ein "Matratze" und Schlafsack dabei.

Das für April nehmen wir mal einen Faltbaren Rausfallschutz mit, fall wir kein Reisebett bekommen oder in der Kabine zu wenig Platz ist dafür, dann pennt die kleine in einem unteren Bett.
Und bis November müssen wir noch abwarten


Gesendet von iPad mit Tapatalk

6

Sonntag, 14. Februar 2016, 12:06

@Fernweh:
Wir fliegen in die Karibik, deshalb ist es mit zusätzlichem Gepäck echt schwierig. Er ist 5, und oben eben ein No Go.
Vielleicht war doch schon mal jemand in den 4 er Kabinen und kann mir Auskunft geben.

Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

7

Sonntag, 14. Februar 2016, 13:08

Wir gehen fast immer in Vier-Bett Innen und hatten noch nie das Problem, dass sich die unteren Betten nicht zusammen schieben lassen, auch schon auf der diva
eigentlich kenne ich das mittlerweile so, dass es auf den Deckplänen gekennzeichnet ist, wenn es nicht geht.
Lieben Gruß Nickel :FCK:




Vietnam & Malaysia ab Singapur

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »nickel« (14. Februar 2016, 13:40)


8

Sonntag, 14. Februar 2016, 13:52

Ich habe mir gerade nochmal den Decksplan angeschaut, darauf ist leider nichts bezüglich Betten zusammen stellen vermerkt :((
@Nickel:Habt ihr die Betten dann einfach selbst zusammengestellt oder muss man die Rezeption informieren?
Viele Grüße

Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

9

Sonntag, 14. Februar 2016, 18:11

Auf der MSC über die Rezeption, bei Aida oder TUI waren die Jungs meist irgendwo auf dem Flur und wir haben sie dann gebeten das zu ändern, war nie ein Problem, wenn wir dann später auf die Kabine kamen war es immer zu unsere Zufriedenheit schon ausgeführt, allerdings auf Englisch oft können die Jungs ja nicht so gut Deutsch.
Lieben Gruß Nickel :FCK:




Vietnam & Malaysia ab Singapur

10

Sonntag, 14. Februar 2016, 18:23

Sorry, dann hab ich die Deckpläne mit denen von TC verwechselt
Lieben Gruß Nickel :FCK:




Vietnam & Malaysia ab Singapur

11

Sonntag, 14. Februar 2016, 18:54

So, ich habe was gefunden, im der Nachbarkabine 4473, können die Bettes zusammen geschoben werden, ich glaube ab der Baureihe Diva geht das überall
AIDAdiva/bella/luna Kabine 4473, Kabinentipps AIDAdiva/bella/luna, AIDA Kabine: Die AIDA-Fanpage für alle Fans der AIDA Clubschiffe
Lieben Gruß Nickel :FCK:




Vietnam & Malaysia ab Singapur

12

Sonntag, 14. Februar 2016, 20:01

Im Normalfall gibts bei Aida für die oberen Betten einen Sicherheitsbügel, der in das Bett hineingesteckt wird um Rausfallen zu verhindern. Meistens schon ohne Aufforderung angebracht, bei der Reise letzte Woche kurz an der Rezeption Bescheid gefragt und schon war das Problem "mögliches Rausfallen" gelöst.

Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

13

Montag, 15. Februar 2016, 08:56

Ich kann nur von bella und stella berichten, da konnte man die Betten problemlos verschieben, wie man wollte. Da braucht man auch kein Housekeeping für, das ist schnell selbst gemacht.

Warum ist oben ein "no go"? Mit 5 Jahren kann aber euer Kind auch problemlos oben schlafen, wir hatten immer noch ein paar A4 Bücher als Rausfallschutz angebracht, das ging problemlos. Es soll auch noch extra Rausfallschutze an der Rezi geben, den haben wir uns aber nicht geben lassen, ging auch so...
Liebe Grüße
Steffi

14

Montag, 15. Februar 2016, 19:40

@Nickel: Danke, das wäre super wenn es bei uns auch ginge...laut Aida sind die unteren Betten alle fest angeschraubt :negativ:
Große Verwirrung...

Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

15

Montag, 15. Februar 2016, 20:33

...alle angeschraubt. :drunken:
Wir waren auf der Diva Deck 5 innen, und wie gesagt, wir hatten die unteren Betten zusammen
Lieben Gruß Nickel :FCK:




Vietnam & Malaysia ab Singapur

16

Montag, 15. Februar 2016, 23:43

Hallo zusammen,

wir waren letztes Jahr im September auf der AIDAsol in einer 4-Bett-Kabine auf Deck 5 Unterwegs (Kabine 5328)
Soviel ich noch weiss, konnten die unteren Betten nicht verschoben werden - es wäre nach einem verschieben der Betten auch schwierig geworden die Leiter für die oberen Betten anzustellen.

Wir haben uns direkt am Anreisetag einen Rausfallschutz für das obere Bett anbringen lassen. Dieser Fallschutz besteht aus einem Metallbügel, welcher ca. 1,50 m lang ist und 20 cm über die Matratze herausragt. Nachdem wir die Betten in Augenschein genommen haben, war uns aber schnell klar, das unsere Tochter (2 Jahre) trotz Fallschutz, nicht in den Pullman-Betten schlafen wird.
Diese sind für Kinder unter 12 Jahren ohnehin nicht zugelassen - dies wurde uns leider erst gesagt, nachdem wir für die unteren Betten einen Fallschutz haben wollten.
Einen Fallschutz für die unteren Betten gibt es laut Aussage der Rezeption auf AIDAsol (wahrscheinlich auch auf den restlichen AIDA's) leider nicht :-(

Anbei ein kurzer Auszug aus den Bordinfos von AIDA:

Einige Kabinen sind mit Pullman-
Betten (Wand- und Deckenbetten, Reisebetten) ausgestattet, deren
zulässige Last 120 kg beträgt. Pullman-Betten sind nicht für Kinder
unter 12 Jahren geeignet. Sicherheitsbügel für Pullman-Betten
können bei Bedarf an der Rezeption angefordert werden.


In den unteren Betten fehlen die Halterungen für den Fallschutz, daher haben wir etwas improvisiert und den Fallschutz des Pullman-Bett genommen im unteren Bett zwischen Matrazte und Bettrahmen / Lattenrost durchgesteckt und mit einem Stuhl abgestützt.... ist so nicht gedacht,hat aber wunderbar funktioniert. :hihihi:

Schöne Grüße
Aludo
-------------------------------------------------------------------------
2 x AIDAluna, 1 x AIDAdiva, 1 x AIDAsol, 1 x AIDAbella

Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

17

Dienstag, 16. Februar 2016, 05:43

Also wir hatte den auf der Diva genau in diesem Block 5328 unsere Innenkabine und man konnte die Betten zusammen schieben, meist benutzen wir nur eine Leiter am Fußteil, die andere dient als Wäscheständer.
Bzw. die Kids klettern ja über die unteren Betten hoch.
Lieben Gruß Nickel :FCK:




Vietnam & Malaysia ab Singapur

18

Dienstag, 16. Februar 2016, 09:48

Aber am Fußteil kann man die Leiter nicht einhängen, jedenfalls auf Stella und Bella. Das fand ich irgendwie nicht mitgedacht... Unser Sohn ist meist runtergesprungen ;o)))

Nicht für Kinder unter 12 Jahre?? Bei MSC war die Empfehlung ab 6 und das hatte ich auch für AIDA im Kopf. Unser hat ab 4 oben geschlafen, ist doch wie zu Hause, da schläft er auch im Hochbett...
Liebe Grüße
Steffi

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Verwendete Tags

Diva 4471

Social Bookmarks

Lesezeichen:

Thema bewerten